Friedrich der Weise...

Friedrich der Weise

und die unbekannte Frau an seiner Seite

Die unterhaltsame historische Revue um den Kurfürsten beleuchtet seine Vergnügungen, seine Politik, die Gründung der Universität Leucorea, die Schlossneu- und umbauten in Wittenberg, Jessen, Torgau und Lochau (Annaburg) sowie seine Rolle als Beschützer von Martin Luther, aber besonders die Beziehung zu Anna Weller von Molsdorf und ihren gemeinsamen Kindern.

Im Theater für lebendige Geschichte, unserem „Kursächsischen Bilderbogen“, tritt der zu Unrecht „touristisch unterbelichtete“ Kurfürst Friedrich der Weise (1463-1525) auf. Den Rahmen bildet ein Video, das an den obigen Originalschauplätzen produziert wurde. Es ist eine Zeitreise durch die Renaissance beim Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit.

 
 
 

Friedrichs Wirken

“Nach 500 Jahren steht fest, dass Friedrich eine wichtige Rolle in der deutschen Geschichte spielte, auch wenn sich “der Fuchs von Sachsen” frühzeitig aus dem Königsdienst zurückzog. Er war der klassische Zivilist: “Friedrich wurde ich genannt, hielt Frieden im ganzen Land”. Die Macht seines Territoriums auszubreiten, ist ihm nicht beschieden gewesen, stattdessen hatte er die Folgen der Leipziger Teilung Sachsens zwischen seinem Vater Ernst und seinem Onkel Albert zu tragen. Der Hofnarr Claus kommentierte diesen Vorgang, indem er einen wertvollen Mantel in zwei Teile zerriss und sagte, das sei genauso vernünftig.

Was den Wettiner Friedrich III. noch heute zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Geschichte zählen lässt, ist der entscheidende Anteil, den er in seinen letzten Lebensjahren an der beginnenden Reformation hatte. Es ist bezeichnend für ihn, dass seine Teilhabe an dem “Fall Luther” im Wesentlichen darin bestand, dass er teilnahmsvoll gewähren ließ. Diese aktive Passivität aber war bedingt durch seine zurückhaltende Klugheit, die Friedrich zu Recht den Ehrennamen “Der Weise” eintrug.

rainergohde©2009

 

Hier finden Sie Druckvorlagen für:

 
 

Pressefotos

  Berrascht
Zum Gru  E
 
 
technische Umsetzung durch: Systemhaus Wittenberg